Thalasso, Spa & Kur

Kuren & Gesundheit

Eine Kur, ob sie nun selbst bezahlt oder von der Krankenkasse übernommen wird, ist immer eine lohnende Investition in die eigene Gesundheit. Dazu tragen in Cuxhaven neben dem Reizklima und der einmaligen Landschaft auch die vielseitigen Kureinrichtungen und die erfahrenen Badeärzte bei. Kein Wunder, dass sich Kurgäste schon seit 185 Jahren für das Nordseeheilbad Cuxhaven begeistern.

Indikationen

Erkrankungen der Atemwege wie langwierige oder sich wiederholende Entzündungen von Nase, Rachen, Mandeln, Nasennebenhöhlen, Mittelohr, Kehlkopf, Luftröhre und Bronchien; allergisch bedingte Erkrankungen wie Heuschnupfen, chronische Bronchitis bei Kindern und Erwachsenen sowie Bronchial-Asthma.

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates wie rheumatische und abnutzungs- bzw. altersbedingte Erkrankungen von Gelenken, Muskeln und Bändern, Verspannungen, Bandscheibenschäden, Haltungsschwächen, Lähmungen nach Schlaganfall oder anderen Ursachen, ebenfalls bei eingeschränkter Beweglichkeit nach Gelenkoperation.

Hautkrankheiten wie Neurodermitis, endogenes Ekzem, Kontaktekzem, Psoriasis (Schuppenflechte), Akne und andere entzündliche Hauterkrankungen.

Gynäkologische Beschwerden wie langwierige Entzündungen, Verwachsungsbeschwerden, Regelbeschwerden, Beschwerden in den Wechseljahren.

Kreislaufstörungen wie Beschwerden bei zu niedrigem und zu hohem Blutdruck, arteriellen und venösen Durchblutungsstörungen.

Gegenanzeigen
Sie sollten vorherige Rücksprache mit Ihrem Arzt halten bei:

  • nicht ausreichend behandelten Tumorleiden
  • Krampfleiden des Gehirns mit unzureichender medizinischer Therapie
  • mangelhaft medikamentös behandelten Geisteserkrankungen (Psychosen)
  • lebensgefährdendem Bluthochdruck (maligner Hypertonus)
  • koronaren Herzkrankheiten und Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz)

Der Weg zur Kur

Grundsätzlich können Sie jederzeit auf eigene Kosten kuren. Ein Rezept o.ä. ist hierfür nicht erforderlich. Soll Ihre Kur von Ihrer Krankenversicherung bezahlt oder zumindest bezuschusst werden, so ist Ihr behandelnder Arzt erster Ansprechpartner. Er bescheinigt die Dringlichkeit einer Kur und wählt unter Berücksichtigung der geeigneten Kurmittel den Kurort aus.

Wer zahlt?

Zur Klärung der Kostenübernahme wenden Sie sich bitte an eine der nachfolgenden Institutionen:

  • Krankenkasse (für Krankenversicherte sowie Rentner)
  • Rentenversicherung (für diejenigen, die rentenversichert sind oder es eine bestimmte Zeit lang waren)
  • Sozialamt (zuständig für diejenigen, die nach dem Sozialhilfegesetz als bedürftig gelten und weder kranken- noch rentenversichert sind)
  • Unfallversicherungsträger oder Berufsgenossenschaften (nach einem Arbeitsunfall oder während eines Schul- oder Kindergartenbesuches)
  • Versorgungsamt (für Kriegs- und Wehrdienstbeschädigte und Opfer von Gewalt)
  • Beihilfestelle (für Angehörige des öffentlichen Dienstes soweit kein sonstiger Anspruch besteht)
  • Hauptfürsorgestelle oder überörtlicher Rehabilitationsträger (bei ungeklärter Zuständigkeit)

Bevor Sie eine ambulante Kur im Nordseeheilbad Cuxhaven antreten, müssen Sie zunächst einen der örtlichen Badeärzte aufsuchen.

Kur-Tipps

Zimmerreservierung

Wir empfehlen Ihnen, die Zimmerreservierung rechtzeitig vorzunehmen. Die Unterkünfte werden Ihnen auch von den verschiedenen Zimmervermittlungen der CUX-Tourismus GmbH reserviert.

Kurunterlagen

Von Ihrer Krankenkasse erhalten Sie vor Kurbeginn entsprechende Kurunterlagen (Badearztschein, Kurmittelscheck usw.). Bringen Sie diese und Ihre Krankenkassenmitgliedskarte (Chipkarte) bitte zum Badearzt Ihrer Wahl und in unser Kurzentrum mit.

Kurarzt

Am Anfang einer Kur steht der Besuch beim Badearzt. Reservieren Sie möglichst schon vor Ihrer Anreise dort einen Termin. Nach der Untersuchung kommen Sie bitte mit der kurärztlichen Verordnung in das Thalassozentrum ahoi!. Dort erhalten Sie Ihre verbindlichen Termine.

Kurkarte

Sie benötigen zur Durchführung Ihrer Kur und zur Abrechnung mit Ihrer Krankenkasse eine Kurkarte. Achten Sie darauf, dass Ihr Vermieter Sie direkt nach der Ankunft anmeldet. Bei Ihrem Vermieter erhalten Sie Ihre persönliche Kurkarte und alle wichtigen Informationsschriften.

Kur und Urlaub

Viele Erholungssuchende nutzen die Therapieeinrichtungen und -möglichkeiten, die ein Kurort wie das Nordseeheilbad Cuxhaven bietet, indem sie ihren Urlaub hier verbringen und in dieser Zeit etwas für ihre Gesundheit tun. Denn gerade eine kurähnliche Anwendungsserie kann helfen, Gesundheit zu erhalten oder chronische Krankheiten zu lindern. Sie als Gast tun damit genau das, was immer empfohlen wird: Verantwortungsbewusst selbst etwas für die Gesundheit zu tun.

Kostenbeteiligung der Kasse

Es besteht auch innerhalb der mindestens 3-jährigen „Kurpause“ die Möglichkeit für Kuranwendungen. Denn erlaubt ist, dass Sie „Verordnungen von Heilmitteln“ (früher: Rezept) für Bäder, Massagen, Gymnastik, Meeresschlickbäder- und -packungen Ihres Hausarztes mit ins Nordseeheilbad Cuxhaven bringen und hier „nehmen“. Wie die genauen Bezeichnungen dieser Verordnung auf dem Formblatt 13 lauten müssen, zeigt dieses Muster. Vielleicht zeigen Sie es einfach Ihrem Hausarzt.

Hier ein Muster-Formular für Heilmittel zur Vorschau:

Für Selbstzahler

Am besten bringen Sie ein Privatrezept Ihres Hausarztes mit. Achten Sie darauf, dass er genau das gewünschte Kurmittel verordnet.

Sie sind schon Urlaubsgast im Nordseeheilbad Cuxhaven?

... und haben hier erst die Kurmittel kennengelernt und möchten spontan etwas für sich tun? Bei „frei kaufbaren Kurmittel“ (wie z.B. Massagen usw.) ist dies kein Problem.
Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir uns von Ihnen einen Haftungsausschluss unterschreiben lassen müssen. Für einige Kurmittel ist – aus gutem Grund – allerdings nach wie vor eine ärztliche Verordnung erforderlich.

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weiterlesen …